Mount Sorrow

Allgemeine Informationen

Die Informationen im Internet sind recht spärlich, daher entscheiden wir uns, an der Rezeption unseres Campingplazes nachzufragen. Der hiesigen Dame müssen wir versprechen, vorsichtig zu sein und uns bei der Rückkehr zu melden. Denn sollten Wanderer nicht zurückkehren, werde ein Suchtrupp losgeschickt. Zudem wird mehrmals erwähnt, dass der Weg nicht ganz ungefährlich sei. Es habe z.T. steile Passagen und viele rutschige Wurzel- und Steinabschnitte. Der Weg wird mit 4 bis 7 Stunden angegeben. Wir sind gespannt, wieviel Zeit wir tatsächlich benötigen werden.

Die Wanderung

Der Weg ist wunderschön durch den Dschungel, viele uns unbekannte Pflanzen (teils mit riesigen Stacheln) und Bäume stellen sich uns in den Weg und wir müssen uns Bücken, Klettern oder zeitweise auch auf allen Vieren Weiterkommen. Am steilsten Abschnitt kann und sollte man sich an einem Seil hochziehen. Insbesondere beim Zurückwandern sind wir um dieses Seil und die vielen Baumwurzeln sehr froh. Mit ca. 8.5 Kilometer Länge ist die Wanderung zwar moderat, doch durch die Hitze und die steilen Abschnitte nicht zu unterschätzen. Oben angekommen sehen wir weit über die grünen Berge bis hinunter zum Meer. Ab und zu begegnen wir einigen Wanderern. Knapp vier Stunden benötigen wir für den Auf- und Abstieg, die Leute bei der Rezeption sind erstaunt über unsere sportliche Leistung.

Grafik der Wanderung vom 19. Juli 2017

volle Distanz: 8386 m
Gesamtanstieg: 790 m
Gesamtabstieg: -825 m
Gesamtzeit: 03:54:56